Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Januar/Februar 2019
Putin-Lexikon
Putin-Reden
Sovetica
Schreckensorte in Osteuropa
Pressemedien in Osteuropa
Über 20 Jahre im Dienst der Information
Privater, politisch unabhängiger Presse-Blog zum Thema Osteuropa und Russland
_______________________________________________________________________





THEMEN UND LINKS IM OKTOBER 2019


Russland

Wie Moskau überall den Krieg testet

Russland hat offenbar das grösste U-Boot-Manöver im Nordatlantik seit dem Ende des Kalten Kriegs begonnen. An dem Manöver seien ein Dutzend bei der russischen Halbinsel Kola stationierte U-Boote beteiligt. Im Einsatz seien auch acht Atom-U-Boote. Das Manöver werde zwei Monate dauern.

Die Gefahr eines auch mit Atomwaffen geführten Krieges gilt derzeit als deutlich höher als in den vergangenen Jahrzehnten. Grund ist vor allem das Ende des INF-Vertrages zum Verzicht auf landgestützte atomwaffenfähige Mittelstreckensysteme.

Nach Aussagen von Experten sollen russische Söldner überall mitmischen, wo kriegsähnliche Zustände herrschen. Die Rede ist von der Söldner-Truppe „Wagner“, die von einem Putin-Vertrauten gegründet wurde und finanziert werden soll. Auf vier Kontinenten sind sie für Diktatoren und regierungsfeindliche Warlords im Einsatz.

Aber der Krieg in Syrien interessiert in Russland offenbar nur wenige. Auch weil nur Freiwillige dort kämpfen, ist die Empörung anders als während der Tschetschenienkriege gering.

Hyperlinks dazu:
- Russland startet grösstes U-Boot-Manöver seit Kaltem Krieg
- Russland und NATO testen den Atomkrieg
- Russen marschieren nach US-Abzug triumphierend im syrischen Manbidsch ein
- Russisch-türkischer Deal auf Kosten der Kurden in Nordsyrien
- Putins Geheimarmee krallt sich Land für Land in Syrien
- Den meisten Russen ist der Syrienkrieg egal
- Russland ist Waffenverkäufer Nr 1 in Afrika
- Moskaus Schattenkrieg gegen Europa

Weitere aktuelle Russland-Themen:
- Atomunfall von Severodvinsk war nukleare Kettenreaktion
- Mehrheit der Russen scheint Wiedereinführung der Todesstrafe zu befürworten
- Rekord bei Ölfrüchteernte in Russland
- 12000 Tonnen Atommüll sollen aus Deutschland nach Russland exportiert werden
- Hillary Clinton warnt von einer von Russland favorisierten Präsidentschaftskandidatin der Demokraten
- Auch Putin äusserte eine "Hass"-Meinung zum Greta-Thunberg-Hype
- Neues kostenloses E-Kurzvisum für SPB und Kaliningrad
- Russland-Länderanalysen Nr. 376: Nachhaltigkeit und Wirtschaftsplanung
- Russland-Länderanalysen Nr. 375: Getreideexporte
- Russland-Länderanalysen Nr. 374: Russland, China und die "neue Seidenstrasse"
- Politische Risiken Russlands vor dem grossen Wahlzyklus 2021-24 (SWP-Studie)
- Recycling der Protagonisten im Film, der Musik und Mode Russlands

 

Polen

Nationale Wahlen brachten PiS den landesweit erwarteten Sieg - aber nicht überall

Die Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) hat die Parlamentswahl in Polen deutlich gewonnen, doch sie hatte mit noch mehr Unterstützung gerechnet. Die PiS konnte einen ansehnlichen Anteil von fast 44 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen – mehr als je eine andere Gruppierung seit 1989. Und weiterhin kann die Partei mit einer absoluten Mehrheit der Sitze im Sejm, der wichtigeren der beiden Parlamentskammern, regieren. Im Senat, der anderen Kammer, hat sie jedoch ihre Mehrheit knapp eingebüßt. Polens europäische Partner müssen sich auf eine PiS-Regierung einstellen, die selbstsicher und zugleich reizbar, zielstrebig und zugleich unstet agieren wird. 

Hyperlinks dazu:
- PiS in Polen: Fulminanter Wahlsieg mit Makeln
- Mit scharfen Tönen und sozialen Wohltaten
- Gegen die eigenen Skandale hilft Kindergeld
- Junge Polinnen haben linke Wertvorstellungen – im Gegensatz zu jungen Polen
- Im Gegensatz zu früheren Parlamentswahlen wählten die westlichen Wojewodschaften jetzt ebenfalls die PiS
- In den Städten Warschau, Lodz, Poznan, Gdansk und Szczecin und in den Wojewodschaften Pommern und Lebus siegte die Opposition (KO)
- Warschau ist anders als Polen
- Parlamentswahl in Polen 2019 (Wikipedia)
- Polen-Länderanalysen Nr. 244 über die Parlamentswahlen 2019
- Polen-Länderanalysen Nr. 241 vor den Parlamentswahlen
 

Weitere Themen:
- Kampf für Toleranz: Olga Tokarczuk erhält Nobelpreis
- Ein Nobelpreis für den Kampf gegen den Nationalismus
- Die Radiatoren von Staporkow (Polen) sind nur noch eine vage Erinnerung
- Schlechte Zeiten für Andersdenkende in Polen
- Der Hass auf Homosexuelle in Polen wird immer schlimmer
- Polen demonstrieren gegen Strafen für Sexualkundeunterricht
- Die klientelistische Wirtschaftspolitik Polens unter Jaros³aw Kaczyñski
- Jüdisches Museum Polin in Warschau wegen PiS ohne Direktor 
- Wachmann vom KZ-Stutthof vor Gericht

 

 Weitere Themen

Ungarn
- Politische Opposition siegt bei ungarischen Kommunalwahlen in der Hauptstadt Budapest
- Kommunalwahl in Ungarn 2019
- Erneut schmutziger Wahlkampf in Ungarn
- Ungarn legte Veto gegen EU-Warnung an die Türkei wegen Kriegsoffensive in Syrien ein
- Von der Leyen benennt ungarischen Kandidaten für EU-Kommissariat

Rumänien
- Rumänische Regierung Dancila gestürzt
- Wer und wie ist die neue rumänische Regierung?

Balkan
- EU-Entscheid löst in Nord-Mazedonien politische Krise aus
- Albanien und Nord-Makedonien müssen auf EU-Beitrittsgespräche warten
- Demütigung aus Brüssel
- Rassistische Ausschreitung und Hitlergruss bei Fussballspiel in Bulgarien
- Hitlergrüsse und Affenlaute
- Uefa eröffnet Verfahren gegen Bulgarien
- Vorgezogene Parlamentswahl in Kosovo hat Machtwechsel zur Folge
- Opposition siegt bei Parlamentswahl in Kosovo
- "Die Opposition fährt einen betont nationalistischen Kurs"
Richtungswahl im Kosovo
- Zäsur in der Geschichte Kosovos
- Schwieriger Partner für EU und USA
-Albin Kurti (Wikipedia)
- Vjosa Osmani (Wikipedia)

- US-Botschafter Grenell in Berlin wird auch Sondergesandter Trumps für Serbien und Kosovo

- Deutscher Buchpreis an Schriftsteller bosnischer Herkunft
- Laudatio und Dankesrede des Preisträgers
- Saša Stanišiæ liest "Herkunft"
- https://de.wikipedia.org/wiki/Saša_Stanišiæ
- Saša Stanišiæs Werke im Buchhandel

- Proteste, lästige Nachfragen, Trotzreaktionen und Werkanalysen nach Verleihung des Literatur-Nobelpreises an Peter Handke
- „Erschüttert, dass sowas prämiert wird“
- Nobelpreis-Juroren verteidigen Entscheidung für Peter Handke
- Zwei Lesarten von Handkes Serbien-Schriften als Zeugnisse der Unruhe
- "Serbenvolk" und Indianer: Handkes Texte strotzen vor Ethnisierung
- Peter Handke bricht Gespräch mit Journalisten ab

Tschechien
- Tschechischer Schlagersänger Karel Gott gestorben
- Kontroverse um ein Konev-Denkmal in Tschechien

Slowenien

- Slowenien hat neue Pläne für eigene Fluggesellschaft

Ukraine
- Truppenabzug in der Ostukraine hat begonnen
- Massenproteste in Kiev (Ukraine) gegen Kompromisse im Donbass   
- "Was Selenskyj macht, sind erste Schritte hin zu einer Kapitulation"
- Selenskyj, die Whistleblower-Affäre und Donbass-Krieg
- Der Donbas-Konflikt: Ein Gipfeltreffen im Normandie-Format birgt Gefahren

- Weitere Entwicklung in der US-Ukraine-Affäre
- Präsident Selenskyj bestreitet Druck vonseiten Trumps
- Putin sieht Trump durch Ukraine-Telefonat nicht belastet
- Weisses Haus verweigert Kooperation bei Ermittlungen gegen Trump
- USA genehmigen Waffenverkauf
- Ukraine-Länderanalysen Nr. 223 über Perspektiven und Reformen im Agrarsektor

DDR-history
- Deutsche Stasi-Unterlagenbehörde soll aufgelöst und die Akten sollen ins Bundesarchiv überführt werden

- ZDF-history: Die Mythen der DDR
- Buchtipp: Frauen in der DDR
- Die Krake: Die Geschichte der Stasi
- Das MfS - Ministerium für Staatsicherheit (Stasi)
- Die ehemalige MfS-Zentrale ist heute ein Museum
- Der Mann ohne Gesicht (Teil 1)
- Markus Wolfs steiler Aufstieg (Teil 2, 1998)
- Das Spinnennetz: Doku über DDR-Spione
- Die HVA

 

____________________________________________________________________
Impressum:
Unabhängige Schweizer Website, die verschiedenen Themen Osteuropas 
aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Tourismus gewidmet ist.
Gegründet 1997 und mehrmals relaunched.
Webmaster: info@osteuropa.ch  Hosted by Hoststar.ch
osteuropa.ch läuft gemappt auch unter balkan.ch und slavistik.ch 2020.
Hinweis zu den Bildern: Diese stammen aus Wikipedia und sind gemäss der Creative Commons Lizenzen frei wiederverwendbar.